Porträt Marika Mosimann Tanner

Ich heisse Marika Mosimann-Tanner. Wir wohnen in einem Bauernhaus mit Laufstall, befestigtem Auslauf und Weiden in Uetliburg/SG. Zur Zeit bin ich auf Stellensuche und Studentin der Tierhomöopathie.

Seit dem 19. April ist Paschi, ein 17-jähriger Maulesel, bei uns. Vorher war er im Cirkus Knie und im Kinderzoo. Mein Mann ist dort Ponychef. Als ein neuer Platz für Paschi gesucht wurde, konnte ich ihn überzeugen, dass ich gerne für Paschi sorgen würde.

Paschi

Mit mir leben mein Mann Roland, Luna, eine 6-jährige Belgisch-SchäferXAppenzeller-Hündin, Django, ein 4-jährigr LeonbergerXCollie-Rüde, 2 Pflegeponys, Meerschweinchen und Hasen.

Luna und Django

Ich beschäftige mich halb hobbymässig und halb beruflich mit dem Muli. Da ich ja Homöopathie mache und der Muli ein Schläger und Beisser ist, kann ich meiner "Arbeit" mit ihm auch homöopathisch "nachhelfen".

Pro Tag bin ich rund 3 Stunden im Stall, um ihn mit mir vertraut zu machen (Vertrauen aufbauen). Ein Tagesablauf sieht dann etwa so aus:
Morgens 5.45 Uhr bekommt er das erste Futter (Cavalino), 9.00 Uhr ein wenig Heu oder Gras, 14.00 Uhr Heu oder Karotten,18.00 Uhr Heu oder Maisflocken, 21.30 Uhr Heu. – Es kann natürlich auch mal vorkommen, dass es nicht genau diese Zeiten sind.

Im Moment mache ich mit Paschi "nur" Vertrauensübungen oder wir spazieren miteinander. Ansonsten ist er mit den Ponys entweder im Laufstall oder auf der Weide. Später möchte ich gerne fahren und reiten mit ihm.

Ich mag besonders an ihm, dass er sehr Intelligent ist und ich mich richtig ins Zeug legen muss, damit ein Erfolg sichtbar wird. Das mache ich sehr gerne und glücklicherweise habe ich auch die Geduld dazu. Ich würde ein Muli niemandem empfehlen, der keine Geduld aufbringen kann und schnell ein Ziel erreichen will.

Paschi mit 7 Jahren

Ob und wie Paschi mein Leben verändert, weiss ich noch nicht. Aber wenn ich bei ihm im Stall oder Auslauf bin, ist es für mich etwas Tolles und ich bin ruhiger als sonst.

Auf die IGM wurde ich durch „googeln“ im Internet aufmerksam. Da ich ja den Wunsch nach einem Muli schon vorher hatte, habe ich mich im Vorfeld über verschiedene Sachen informieren wollen.


Marika Mosimann Tanner