Statuten der IG für das Maultier

Personen- und Funktionsbezeichnungen in diesen Statuten beziehen sich grundsätzlich auf beide Geschlechter, soweit sich aus dem Sinn der Statuten nicht etwas anderes ergibt.

Name, Zweck, Sitz und Haftung

Art. 1
Die "Interessengemeinschaft für das Maultier" (IGM) ist ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB mit Sitz am Wohnort des jeweiligen Präsidenten.
Die Interessengemeinschaft bezweckt:
a) die Förderung des Maultiers als Trag-, Reit- und Zugtier
b) den Aufbau und die Führung einer Mulibörse
c) die Koordination der allgemeinen Zweckinteressen der Mitglieder
d) die Information über das Maultier
e) die Veranstaltung vereinsinterner Anlässe
Für die Verpflichtungen des Vereins haftet ausschliesslich das Vereinsvermögen. Die persönliche Haftbarkeit der Mitglieder ist ausgeschlossen.

Mitgliedschaft

Art. 2
Der Verein besteht aus: Mitglieder, Gönner und Ehrenmitglieder
Art. 3
Mitglieder können natürliche und juristische Personen werden, welche sich mit dem Zweck der Interessengemeinschaft identifizieren und sie zu fördern gewillt sind. Jedes Mitglied ist stimm- und
wahlberechtigt und hat je eine Stimme.
Art. 4
Gönner kann jeder werden, der die Interessen der IGM finanziell unterstützen möchte. Der Gönner ist weder stimm- noch wahlberechtigt und hat auch keine anderen Rechte und Pflichten.
Art. 5
Zu Ehrenmitgliedern können Personen durch die GV ernannt werden, welche sich um die Interessengemeinschaft und die Maultiere in besonderer Weise verdient gemacht haben. Sie sind stimm- und wahlberechtigt. Sie sind beitragsfrei.

Die Statuten können Sie hier herunterladen: IGM-Statuten